Immer auf dem Laufenden.

Unsere Presseinformationen und Pressefotos stehen für Sie bereit.

IDS sorgte für die Logistik

24. Juni 2019

Ein voller Erfolg: „500 Deckel gegen Polio“ endet jetzt

Kindergärten, Schulen und Altersheime, Supermärkte, Unternehmen und viele, viele Einzelpersonen waren im Sammelfieber. Auf kleine, bunte Plastikdeckel hatten sie es abgesehen – für einen guten Zweck. Denn mit 500 Plastikdeckeln kann eine Impfung gegen Polio finanziert werden. Die Stückgutspedition IDS Logistik hat das Projekt „Deckel drauf“ unterstützt – mit kostenfreien Transporten von den Lagerstätten zu den Recyclingunternehmen. Jetzt endet die von Rotary Deutschland initiierte Aktion – Zeit Bilanz zu ziehen!

„Viel Herzblut und ehrenamtliches Engagement war zu spüren“, sagt IDS Geschäftsführer Michael Bargl, selbst Rotarier. Egal, wo man hinkam, überall wurden mit großer Begeisterung die bunten Deckel gesammelt. Doch es war viel mehr als eine bloße Sammelaktion. „Wir sind neben dem Ergebnis und Erfolg vor allem beeindruckt, wie die Sammelaktion über den sozialen Aspekt hinaus Menschen verbunden und die Kommunikation gefördert hat“, ergänzt Bargl.

Und die Reaktionen auf das Ende der Aktion sind einhellig. „Es ist ein großes Bedauern zu spüren, dass das Projekt jetzt endet. Ganz oft werden wir nach einer Nachfolgeaktion gefragt und sind hierzu auch bereits in Gesprächen“, erklärt Bargl weiter.

Verdreifachung des Sammelerfolges

An mehr als 2.000 Sammelstellen und in Privathaushalten wurden deutschlandweit allein seit Ende April 2018 mehr als 500 Millionen Deckel gesammelt. Von dort haben die IDS Partner die bunten Verschlüsse abgeholt und in das IDS Netz eingespeist. In dieser Zeit wurden insgesamt rund 1.000 Tonnen über das IDS Hub in Neuenstein bzw. den IDS Partner Petersen Mordhorst in Kiel an mehrere ausgewählte Recyclingbetriebe in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen kostenfrei transportiert. Mit den Erlösen aus dem Verkauf der Deckel können über eine Million Impfungen gegen Polio finanziert werden. Auf Grund des Versprechens der Bill & Melinda Gates Stiftung, jeden gesammelten Betrag zu Gunsten der weltweiten Initiative von Rotary „EndPolioNow“ zu verdreifachen, sind es sogar mehr als drei Millionen Schluckimpfungen.

„Wir sind sehr dankbar, dass IDS im Jahr 2018 die Transporte von den Lagerstätten zu den Recyclingunternehmen übernommen hat. Ohne die Bereitschaft von IDS, unsere Deckel kostenfrei quer durch Deutschland zu transportieren, hätten wir Anfang 2018 die Aktion beenden müssen“, sagt Dennis Kissel, einer der fünf Initiatoren des Vereins Deckel drauf e. V. und des Projektes.

Kissel nennt vor allem zwei Gründe für das jetzige Ende: „Durch das kürzlich verhängte chinesische Importverbot für Kunststoffabfälle ist eine große Menge auf dem Markt, so dass die Preise für Sekundärrohstoffe stark gesunken sind. Darüber hinaus müssen laut einer EU-Verordnung künftig Plastikdeckel untrennbar mit der Flasche verbunden sein, so dass uns mittelfristig ohnehin das Sammelmaterial ausgehen wird.“

Bei der Rotary World Convention, dem Weltkongress der Rotarier, Anfang Juni in Hamburg fand das Projekt „Deckel drauf“ seinen offiziellen Abschluss. Mit einem großen Container voller Deckel wurde die Sammelaktion auf dem Hamburger Jungfernstieg noch einmal präsentiert – zusammen mit einem großen Dankeschön an die vielen Tausend Mitbürger, ohne deren Engagement und Sammlerleidenschaft dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.