Immer auf dem Laufenden.

Unsere Presseinformationen und Pressefotos stehen für Sie bereit.

Kühne + Nagel eröffnet neue Speditionsniederlassung in Straubing in Anwesenheit von Bundesverkehrsminister Scheuer

20. Mai 2019

Kühne + Nagel Deutschland

  • Leistungszentrum für Luft- und Seefracht sowie Landverkehr
  • Bekenntnis zum Standort Straubing
  • Bundesminister: Die Logistik ist eine Schlüsselbranche


Straubing / DE, 20. Mai 2019 – Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel hat am Montag offiziell die neue Speditionsniederlassung am Europaring in Straubing eröffnet. Ehrengast und Festredner der Einweihungsfeier war Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Neben dem Bundesverkehrsminister nahmen auch der Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayr und der Landrat des Landkreises Straubing-Bogen, Josef Laumer, an der feierlichen Eröffnung teil.

Bundesminister Andreas Scheuer: „Die Logistik ist eine Schlüsselbranche mit superspannenden Jobs. Ihre Arbeit hält die Wirtschaft am Laufen – und hat unser Land zum Logistikweltmeister gemacht. Das zeigt sich auch am Firmenstandort Hafen Straubing-Sand: Hier haben sich viele mittelständische Unternehmen mit großen Namen angesiedelt. Das beweist: Hier stimmen die Bedingungen. Das soll auch in Zukunft so bleiben: Mit dem Innovationsprogramm Logistik 2030 wollen wir eine moderne, vernetzte und digitale Logistik weiter fördern.“

Die neue Speditionsniederlassung von Kühne + Nagel, einem der weltweit führenden Logistikdienstleister, ist ein modernes Leistungszentrum für Luft- und Seefracht sowie Landverkehr. Auf dem mehr als 54.000 Quadratmeter großen Areal stehen unter anderem eine Umschlaghalle mit rund 12.000 Quadratmetern Fläche und 115 Toren sowie ein Bürogebäude. „Von diesem Komplex aus versenden wir jedes Jahr weltweit auf dem Landweg mehr als 850.000 Aufträge mit 450.000 Tonnen Fracht, auf dem Luftweg rund 11.500 Aufträge und rund 12.500 Container per Schiff. Wir stärken mit dieser Niederlassung unseren Fußabdruck in einer der wachstumsstärksten Regionen Europas“, sagte Nicholas Minde, Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel Deutschland.

Die Straubinger Speditionsniederlassung von Kühne + Nagel besteht seit 1989. Am bisherigen Standort wurde es für das stetig wachsende Unternehmen und die rund 250 Mitarbeiter zu eng. Bereits Ende Dezember 2018 erfolgte daher der Umzug vom alten Standort am Sachsenring in die neue Anlage. „Mit dem Neubau bekennen wir uns zum Standort Straubing mit seiner guten Infrastruktur und Anbindung an alle regionalen und internationalen Verkehrswege“, sagte Henning Mack, Regionalleiter Bayern von Kühne + Nagel.

Die Stadt Straubing und der Landkreis Straubing-Bogen sind laut Oberbürgermeister Markus Pannermayr und Landrat Josef Laumer bemüht und bestrebt gewesen, Kühne + Nagel vor Ort zu halten. „Wir sind froh, dass dies gelungen ist. Denn davon profitiert die gesamte Region. Kühne + Nagel ist ein Global Player, der lokal denkt, in der Region tief verwurzelt ist und den lokalen Ansatz nie verloren hat.“ Pannermayr fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass wir nun auch die Spedition dieses herausragenden Unternehmens aus dem Logistikbereich für unseren Hafen Straubing-Sand gewinnen konnten.“

Über Kühne + Nagel
Mit rund 82.000 Mitarbeitern an mehr als 1.300 Standorten in über 100 Ländern zählt Kühne + Nagel zu den global führenden Logistikdienstleistern. Schwerpunkte liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Kontraktlogistik und Landverkehre mit klarer Ausrichtung auf wertschöpfungsintensive Bereiche wie informatikgestützte integrierte Logistik-Angebote. Weitere Informationen finden Sie unter www.kuehne-nagel.com