Unternehmen

IDS. Logistik von Menschen gelebt.

Facts & Figures

Stand 2023

IDS – die Nr. 1 im deutschen Stückgutmarkt

1982 gegründet, ist IDS heute die größte und älteste Stückgutkooperation im deutschen Markt. Fünf mittelständische Speditionsgruppen, zwei Konzerne und vier Franchisepartner sind Ihre starken Partner vor Ort. Sie kennen Ihre Anforderungen und die Ihrer Kunden.

Das macht IDS aus:

  • Stabiles, flächendeckendes Netz in Deutschland
  • 1.800 Direktverkehre jeden Tag
  • Ein Zentral-Hub und zwei Regional-Hubs
  • Leistungsstarke Produkte für B2B und B2C
  • Eigenes Key Account Management
  • Innovative Technologien, nachhaltige Konzepte

Die IDS Systemzentrale

Das Herz der IDS Kooperation schlägt in der Systemzentrale in Kleinostheim bei Aschaffenburg. Von hier aus wird das IDS Netz gesteuert und seine Stabilität gesichert. Doch nicht nur das: Neben der Geschäftsführung, den Zentralbereichen, dem Key Account Management und der Qualitätssicherung wird hier permanent nach neuen Lösungen geforscht, um unsere Leistungen und Prozesse für Sie, für unsere Kunden, ständig zu optimieren und noch besser zu machen.

Die IDS HUBs

Mitten in Deutschland, verkehrsgünstig an der A7 gelegen, befindet sich im hessischen Neuenstein bei Bad Hersfeld das IDS Zentral-HUB. 70 MitarbeiterInnen schlagen hier jede Nacht rund 3.500 Sendungen um. Mit 8.200 qm Umschlagfläche und 105 Toren bietet das Zentral-HUB ausreichend Platz für weiteres Wachstum. Die Regional-HUBs in Langenhagen bei Hannover und in Satteldorf bei Crailsheim ergänzen im Norden und Süden das IDS HUB-System.

Partnersuche

Starke Partner für Ihre Stückgut-Logistik.

Unsere Partner sind mittelständisch geprägt und seit Jahrzehnten erfolgreich im Markt.

Mit regionaler Kompetenz sind wir auch bei Ihnen vor Ort.

Sie suchen ein IDS Depot in Ihrer Nähe? Dann sind Sie hier richtig!

Einfach Postleitzahl eingeben und Ihr Ansprechpartner wird angezeigt.

Key Account Management

Alles aus einer Hand.

Ihr Business erfordert eine besondere Logistik? Sie suchen einen Outsourcing-Partner, arbeiten als Marketplace im B2C-Bereich oder über verschiedene Standorte?

Genau hierfür und für vieles mehr ist das IDS Key Account Management für Sie da – von der Analyse der Logistikstruktur Ihres Business über die Entwicklung des passenden Supply-Chain-Konzeptes bis hin zur Umsetzung und Integration des Transportmanagements in Ihre Geschäftsabläufe.

Ihre Vorteile: Branchenindividuelle Lösungen, zentral gesteuerter Service und ein fester Ansprechpartner für alles – trotz mehrerer Versandstellen und beteiligter IDS Depots.

Sie wollen mehr über die Leistungen des IDS Key Account Managements erfahren? Dann klicken Sie hier.

Qualität

Denn Qualität entscheidet

Qualität ist kein Zufall. Für höchste Qualitätsstandards stellen wir jeden Tag aufs Neue unsere Leistungen und Services auf den Prüfstand – durch tägliches Monitoring, regelmäßige Audits von HUBs und IDS Depots sowie ausgefeilte Schulungskonzepte und Qualitätsrankings.

Gerade beim Transport verpackter Lebensmittel und allem, was mit Lebensmitteln in Berührung kommt, sind Hygiene und Sauberkeit oberstes Gebot. Damit diese Waren sicher, einwandfrei und unversehrt ankommen, schenken wir diesen Gütern ganz besondere Aufmerksamkeit: Alle IDS Depots sind nach dem International Featured Standard Logistics (IFS Logistics) zertifiziert.

Regelmäßige Audits halten unseren Qualitätsstandard nicht nur für diese sensiblen Waren hoch. Die IDS Zentrale wie auch alle IDS Partner lassen sich jährlich von unabhängigen Prüforganisationen unter anderem nach DIN EN ISO 9001 zertifizieren. Das stellt sicher, dass alle IDS Partner die gleichen hohen Qualitätsstandards bieten.

Forschung und Entwicklung

Immer einen Schritt voraus

Gut kann immer noch besser gemacht werden. Deshalb hinterfragen wir regelmäßig unsere Prozesse, Produkte und Services. IDS entwickelt ständig neue Ideen und sucht nach Lösungen, wie die Leistungen und Abläufe weiter optimiert oder mittels innovativer Technologien effizienter und nachhaltiger gestaltet werden können.

Dafür beobachtet das F&E-Team intensiv den Markt, tauscht sich kontinuierlich mit den IDS Partnern aus und arbeitet eng in Projektteams zusammen. Mit agilen Methoden schaffen wir ein gemeinsames Verständnis, konkrete Ergebnisse und eine konsequente Umsetzung der identifizierten Optimierungspotenziale im IDS Netz.

IT

Für optimale Verbindungen

Logistik ist weit mehr als nur eine Sendung von A nach B zu liefern. Ob umfangreiche technologische Infrastrukturen, innovative Digitalisierungslösungen oder ausgefeilte Sicherheitskonzepte: IDS setzt auf eine Inhouse-IT mit eigenen Entwicklern und Administratoren. Sie sorgen für einen gebündelten und synchronisierten Datenaustausch auf höchstem Sicherheitsniveau. Die IDS Portallösungen werden in hochverfügbaren und sicheren Rechenzentren durch professionelle Partner in Deutschland betrieben.

Für perfekte Prozessabläufe bietet Ihnen die IDS IT die individuelle Abbildung Ihrer Anforderungen mit Schnittstellen für den elektronischen Datenaustausch sowie einen eigenen Zugang zum IDS Portal zur Sendungserfassung und -recherche. Gerne stellen wir für Sie auch ein individualisiertes Reporting inklusive KPIs bereit.

Nachhaltigkeit

IDS übernimmt ökologische Verantwortung.

Im IDS Arbeitskreis „Green“ arbeiten die NachhaltigkeitsmanagerInnen der IDS Gesellschafter an Lösungen und Optimierungen für ressourcenschonende, klimafreundliche Prozesse im IDS Netzwerk. Dazu gehören die Carbon Footprint-Berechnung, die Umstellung auf alternative Antriebe inklusive Ladeinfrastruktur, die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsprodukts und vieles mehr.
Seit 2012 ermittelt IDS ihren Carbon Footprint. Ab 2024 stellt IDS die Berechnung auf die neue DIN EN ISO 14083 um. Damit ist der Carbon Footprint einfach und schnell jederzeit auf Sendungsebene bekannt, die geplanten Reduktionsziele von Emissionen für 2030, 2040 und 2050 können genau monitort und gesteuert werden.
Bereits in Hamburg, Berlin, Köln und Rosenheim sind BEV-Lkws für IDS im Einsatz. Und es geht weiter … Für den Umstieg auf alternative Antriebe testen IDS und ihre Gesellschafter neueste BEV-, H2- und LNG-Fahrzeuge für Einsätze sowohl im Nah- als auch Fernverkehr sowie im Bereich der Hoflogistik … und stellen sukzessive ihren Fuhrpark auf „emissionsfrei“ um.
Nur ein Beispiel für klimafreundliche IDS Prozesse: Durch die Ortung der IDS Wechselbrücken mittels GPS-Solarmodule optimiert IDS kontinuierlich die Flottensteuerung und Rampenabläufe – für weniger Fahrzeugbewegungen.
Regenerative Energie für eine saubere Umwelt: Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des IDS Zentral-HUBs liefert grünen Strom für einen klimafreundlichen Betrieb von Umschlaghalle, Bürogebäude sowie der Elektro-Stapler und Schnellläufer.
Bereits seit Anfang 2021 stellen wir den Fuhrpark der IDS Zentrale sukzessive auf reine E-Fahrzeuge um. Denn wenn im großen Stil, also die Lkw, CO2-neutral unterwegs sein sollen, wollen wir selbst e(r)fahren, wie E-Mobilität funktioniert. Bis 2025 stromern alle Fahrzeuge der IDS Zentrale rein elektrisch.

Nachhaltig planen

Im IDS Arbeitskreis „Green“ arbeiten die NachhaltigkeitsmanagerInnen der IDS Gesellschafter an Lösungen und Optimierungen für ressourcenschonende, klimafreundliche Prozesse im IDS Netzwerk. Dazu gehören die Carbon Footprint-Berechnung, die Umstellung auf alternative Antriebe inklusive Ladeinfrastruktur, die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsprodukts und vieles mehr.

Nachhaltig steuern

Seit 2012 ermittelt IDS ihren Carbon Footprint. Ab 2024 stellt IDS die Berechnung auf die neue DIN EN ISO 14083 um. Damit ist der Carbon Footprint einfach und schnell jederzeit auf Sendungsebene bekannt, die geplanten Reduktionsziele von Emissionen für 2030, 2040 und 2050 können genau monitort und gesteuert werden.

Nachhaltig fahren

Bereits in Hamburg, Berlin, Köln und Rosenheim sind BEV-Lkws für IDS im Einsatz. Und es geht weiter … Für den Umstieg auf alternative Antriebe testen IDS und ihre Gesellschafter neueste BEV-, H2- und LNG-Fahrzeuge für Einsätze sowohl im Nah- als auch Fernverkehr sowie im Bereich der Hoflogistik … und stellen sukzessive ihren Fuhrpark auf „emissionsfrei“ um.

Nachhaltig arbeiten

Nur ein Beispiel für klimafreundliche IDS Prozesse: Durch die Ortung der IDS Wechselbrücken mittels GPS-Solarmodule optimiert IDS kontinuierlich die Flottensteuerung und Rampenabläufe – für weniger Fahrzeugbewegungen.

Nachhaltig bauen

Regenerative Energie für eine saubere Umwelt: Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des IDS Zentral-HUBs liefert grünen Strom für einen klimafreundlichen Betrieb von Umschlaghalle, Bürogebäude sowie der Elektro-Stapler und Schnellläufer.

Nachhaltig unterwegs

Bereits seit Anfang 2021 stellen wir den Fuhrpark der IDS Zentrale sukzessive auf reine E-Fahrzeuge um. Denn wenn im großen Stil, also die Lkw, CO2-neutral unterwegs sein sollen, wollen wir selbst e(r)fahren, wie E-Mobilität funktioniert. Bis 2025 stromern alle Fahrzeuge der IDS Zentrale rein elektrisch.

Wir sind für Sie da!

Schreiben Sie uns.

* Pflichtfeld

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.